Vermeiden Sie Billigpapier

Die Versuchung ist groß, und so entscheidet sich so manch einer von uns für das billige No-Name Papier. Der Grund ist simpel. Sparen ist die Devise. In heutiger Zeit, wo beinahe alles überteuert zu sein scheint, ist auch Druckerpapier keine Ausnahme. Leider vergessen wir dabei oft, dass das teurere Markenpapier speziell für unsere Markengeräte produziert wurde und dadurch die besten Druckergebnisse liefern kann. Billiges Papier kann im schlimmsten Fall sogar Schäden am Drucker hinterlassen, welches teuer enden kann.

So kann es zum Beispiel zu regelmäßigem Papierstau oder Versagen der Druckwalzen führen. Letzteres passiert meist aus folgendem Grund. Billiges Papier neigt dazu einen höheren Abrieb zu erzeugen was zu einer höheren Belastung von Drucker und Druckwalzen führen kann. Dies zeigt sich womöglich nicht sofort, kann aber über längeren Zeitraum hinweg Folgen nach sich ziehen. Bei einem Versagen der Walzen kann es dann auch gleich mal teuer werden.

Es ist natürlich verständlich, dass man nicht das teuerste Premiumpapier kaufen möchte, jedoch bekommt man bei Markenpapier mit Sicherheit was man sich wünscht. Nämlich qualitative und hochwertige Ausdrucke.

Drucker nicht nahe dem Fenster platzieren

Ein weiterer wichtiger Tipp um seinen Drucker lange Zeit fit zu halten, ist das Gerät nicht nahe einem Fenster aufzustellen. Bei Sonnenschein kann es am Fenster zu extremen Temperaturen kommen, welche sich negativ auf die Druckergeräte auswirken können. Eingetrocknete Druckköpfe zählen zu den läufigsten Problemen. Jedoch ist dieser Tipp nicht nur für Tintendrucker sondern auch für Lasergeräte.

Um diese ungewünschten Problemchen zu verhindern, sollten Sie deshalb Ihren Drucker immer im Schatten platzieren. Auch die Heizung kann die gleichen Unannehmlichkeiten zur Folge haben. Begeben Sie sich also auf die Suche nach dem besten Plätzchen für Ihren Drucker damit Sie diesen so lange wie möglich problemlos verwenden können.