Logo von CanonAuf der Internationalen Funkausstellung, IFA, hat Canon seine neuen Drucker und Multifunktionsgeräte der Pixma Serie vorgestellt. Die von Canon gewohnt hochwertige Produktpalette reicht von technisch überarbeiteten Einstiegsmodellen bis hin zu ‚hoch intelligenten‘ Profi-Druckern. Tintenstrahldrucker von Canon überzeugen in jedem Typ-Segment mit exzellenter Leistung in Druck, Bedienung und Qualität. Ein adäquat günstiger Preis rundet diese Top Modelle verbraucherfreundlich ab.

Die Einstiegsdrucker Pixma MG2150 und MG3150 drucken, kopieren und scannen. Primär unterscheiden sie sich von ihren Vorgängern nur durch ihre kompakteren Ausmaße, und durch eine gesteigerte Energieeffizienz.

Bild des Canon Pixma MG 5350Der neue Canon MG5350 hat gegenüber seinen Vorgängern MG5120 und MG5250 eine kompaktere Schale bekommen. Auffällig dabei sein 3 Zoll Farbdisplay. Neben seinem schnelleren Drucktempo, bietet er weitere technisch wertvolle Neuheiten. Mit seinem ‚Pixma Cloud Link‘ können Sie über eine Netzwerkschnittstelle mit Canon eigenen Druckvorlagen, oder auch mit der Google Bilderverwaltung Picasa verbunden werden. Zum Leidwesen einiger lässt der günstige Preis keine eigene Mailadresse zu.
Der Pixma MG6250 von Canon hat sich nur rein äußerlich verändert. Sein breites Funktionsangebot mit Duplexdruck und zwei Papierzufuhren bleibt bestehen. Auch seine Netzwerkzugänge sind bereits Standard.

Bild des Canon Pixma IP 4850 Der Eyecatcher mit mattiertem Oberflächen-Outfit ist der Pixma MG8250, und besticht durch sein größeres Display. Der einzige mit Durchlichteinheit für Dias, beziehungsweise Negativfilme.
Der Pixma iP4950 wurde durch den iP4850 ersetzt. Ein Drucker, der sich das perfekte Drucken auf die Fahne geschrieben hat. Er kann CDs bedrucken, und bietet durch seinen USB-Anschluss das direkte Ausdrucken von Fotos. Hoher Papiervorrat und Duplex-Einheit komplettieren diesen günstigen Druckertyp.

Canon setzt nach wie vor auf seine Textschwarz- und Farbpatronen. Die Druckkosten der Einstiegsdrucker sind dennoch günstiger, als die der Spitzenmodelle der Pixma Serie aus 2011. Obwohl von namhaften Herstellern mittlerweile kompatible, und preisgünstige Druckerpatronen angeboten werden, ist ein Preisvergleich für Verbrauchsmaterial ein kluger und weitsichtiger Ratgeber. Mit kompatiblen Patronen anderer Hersteller verliert das Druckergebnis keinesfalls an Qualität und Brillanz.